Können wir Ihnen weiterhelfen?
Rufen Sie uns gerne an:06172-850 9012Montag – Freitag | 8:00 – 16:00 Uhr

AGB

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen des Online-Shops „kfp-shop.de“ der Kaiser Friedrich Pharma GmbH

§ 1 Allgemeiner Geltungsbereich
Die nachstehenden Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen (AGB) gelten für alle Bestellungen und Lieferungen von Nahrungsergänzungsmitteln und anderen, angebotenen Produkten (Waren), die über den Online-Shop der Kaiser Friedrich Pharma, 61352 Bad Homburg, Benzstraße 9, in der zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung. Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen können wir leider nicht anerkennen - es sei denn, sie werden von uns schriftlich bestätigt.

§ 2 Vertragsabschluss / Zustandekommen des Vertrages
(1) Sie bestellen per Post, per Fax, per Telefon, per E-Mail oder Internet.
(2) Der Kaufvertrag über die Ware kommt bei Bestellungen per Post, per Fax, per Telefon, per E-Mail oder Internet durch unsere Auftragsbestätigung oder durch die Lieferung der Ware zustande.
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen annehmen.
(3) Prüfen Sie bitte die Auftragsbestätigung über die Lieferung bzw. die Rechnung auf offensichtliche Schreib- und Rechenfehler sowie auf Abweichungen zwischen Bestellung, Bestätigung und Lieferung. Sie sind verpflichtet, uns solche Unstimmigkeiten unverzüglich mitzuteilen.

§ 3 Preise / Leistungspflicht
(1) Die Kaiser Friedrich Pharma GmbH behält sich das Recht ihre Preise auf der Webseite, nach eigenem Ermessen jederzeit ohne Ankündigung ganz oder teilweise zu ändern.
(2) Unsere Preise sind Komplettpreise und beinhalten bei Lieferungen innerhalb der EU die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei Lieferungen in Drittländer gelten die jeweiligen Einfuhr- und Zollbedingungen.
(3) Die Kaiser Friedrich Pharma GmbH ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn sie aufgrund höherer Gewalt nicht in der Lage ist, ihre vertragsgemäße Leistung zu erbringen. Für den Fall der Nichtverfügbarkeit der Leistung verpflichtet sich die Kaiser Friedrich Pharma GmbH, den Besteller unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und ihm den ggf. bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich zu erstatten.

§ 4 Lieferbedingungen
(1) Wir liefern unsere Produkte mit einem Zustelldienst an alle weltweiten Postanschriften Ihrer Wahl. Die Lieferung innerhalb Deutschlands ist versandkostenfrei. Bei Lieferung innerhalb der EU oder ins Ausland beziehungsweise, wenn Sie eine besondere Versandart auswählen, können Versandkosten anfallen, die Ihnen auf den Produktseiten, im Bestellsystem und während des Bestellvorgangs noch vor Abschluss der Bestellung zur Bestätigung angezeigt werden. Bei Lieferungen ins Ausland übernehmen Sie die zusätzlichen Steuern und Zölle.
(2) Leistungsort ist unser Auslieferungslager. Wir liefern innerhalb von zwei Werktagen.
(3) Wir sind zu Teillieferungen berechtigt und tragen die dadurch entstehenden zusätzlichen Versandkosten.

§ 5 Zahlungsbedingungen
(1) Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten: 1.) Vorkasse. Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir dem Kunden unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 5 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Die Bestellung wird storniert, wenn wir bis zu diesem Zeitpunkt keinen Zahlungseingang verbuchen konnten. Für den rechtzeitigen Zahlungseingang bei uns ist vom Kunden für die Überweisung ein Zeitraum von bis zu drei Werktagen einzukalkulieren. 2.) Paypal. Sofern der Kunde PayPal als Zahlungsmittel angegeben hat, erteilt er uns für diesen Bestellvorgang die Ermächtigung, den ausgewiesenen Rechnungsbetrag über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie, S.C.A. zu Lasten seines bei PayPal als Zahlungsquelle hinterlegten Bankkontos einzuziehen. Der Kunde erklärt sich bei der Auswahl der Zahlungsmethode PayPal mit der Datenübermittlung und -verwendung an PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie, S.C.A. einverstanden. Im Falle von Rücklastschriften über den PayPal-Account gilt: Soweit der Kunde eine Rücklastschrift nicht persönlich veranlasst hat, gewährt uns der Kunde das Recht, über PayPal zu einem späteren Zeitpunkt erneut eine Lastschrift durchzuführen, es sei denn, der geschuldete Betrag wurde auf andere Weise durch den Kunden ausgeglichen. 3.) Rechnung.
(2) Wenn Sie trotz Mahnung und Fristsetzung in Zahlungsverzug geraten, so behalten wir uns vor, angemessene Mahngebühren in Rechnung zu stellen. Des Weitern sind wir zur Berechnung von Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechtigt, soweit kein geringerer Schaden nachgewiesen wird. Falls uns nachweisbar ein höherer Verzugsschaden entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

§ 6 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Ware und der zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses der Kaiser Friedrich Pharma GmbH gegen den Besteller zustehenden Forderungen das Eigentum der Kaiser Friedrich Pharma GmbH.

§ 7 Gewährleistung und Haftung
Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte für Waren.
(1) Die von uns übernommene Gewährleistung für die gelieferte Ware richtet sich nach dem Produkthaftungsgesetz sowie vorbehaltlich der nachstehenden Einschränkungen nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch sowie den sonstigen gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Wenn Sie uns Mängel an gelieferter Ware belegen, werden wir in angemessener Zeit für eine Ersatzlieferung sorgen bzw. nach Wunsch den Kaufpreis erstatten. Schlägt die Ersatzlieferung fehl oder sind wir zu einer solchen nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese um eine angemessene Frist aus Gründen, die wir zu vertreten haben, sind Sie berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
(3) Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist ab Rechnungsdatum, höchstens bis zum Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums. Jegliche Reklamationen können wir nur vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums akzeptieren. Diese Frist ist eine Verjährungsfrist und gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit kein Anspruch aus unerlaubter Handlung geltend gemacht wird.
(4) Wir haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, sofern keine wesentliche vertragliche Hauptpflicht verletzt worden ist. Wir haften im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen vertraglichen Hauptpflicht höchstens bis zum typischerweise vorhersehbaren Schaden. Im Übrigen sind bei nur leicht fahrlässiger Pflichtverletzung über die genannten Gewährleistungsansprüche hinausgehende Ansprüche des Bestellers - insbesondere Schadenersatzansprüche wegen entgangenen Gewinns und wegen sonstiger Vermögensschäden des Bestellers - ausgeschlossen.

§ 8 Widerrufsrecht
(1) Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Kaiser Friedrich Pharma GmbH, Benzstrasse 9,61352 Bad Homburg von der Höhe, E-Mail: service@kfp-pharma, Telefon: +49 (0) 6172 850 900, Telefax: +49 (0) 6172 850 9099, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
(2) Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Bei der Rücknahme von Arzneimitteln im Rahmen des Widerrufsrechts sind wir verpflichtet, Sie nach dem Grund der Rückgabe zu fragen. Sie müssen nur dann einen Grund angeben, sofern der Widerruf aufgrund von Nebenwirkungen erfolgt.
(3) Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

§ 9 Verschiedenes
(1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder in das Ausland geliefert wird. Wenn Sie Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben, ist Bad Homburg Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung. Wir sind berechtigt, auch an Ihrem allgemeinen Gerichtsstand zu klagen. Für den Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung lautet die ladungsfähige Anschrift: Kaiser Friedrich Pharma GmbH, Benzstrasse 9,61352 Bad Homburg von der Höhe.
(2) Das Recht zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden, unstreitig sind oder wir diese schriftlich anerkannt haben. Zur Zurückbehaltung sind Sie darüber hinaus nur befugt, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.
(3) Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelung ganz oder teilweise unwirksam sein oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.