Als registrierter Neukunde erhalten Sie automatisch 2% Willkommens-Rabatt auf Ihren ersten Einkauf. 4

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Rufen Sie uns gerne an:06172-850 9012

Montag – Donnerstag | 8:30 – 15:30 Uhr
Freitag | 8:30 – 12:30 Uhr
Gilt nicht an gesetzlichen Feiertagen (Hessen)

Der Darm denkt mit
Autor: Klaus-Dietrich Runow / 978-3-517-08667-5

Der Darm denkt mit

18,00 Euro 3
Inhalt: 1 Stück

inkl. 7 % MwSt. für Deutschland | Versandkosten Infos

Gratis Versand innerhalb Deutschlands ab 29 Euro

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Bestellen Sie innerhalb der nächsten 8 Stunden und 44 Minuten damit die Bestellung noch heute verschickt wird.
Menge
18,00 Euro 3 Der Darm denkt mit

Ihre Vorteile bei uns:

Der Darm denkt mit

Was das Buch „Der Darm denkt mit“ auszeichnet

Dieses Buch ist Pflichtlektüre …

… für jeden, der von Reizdarmsyndrom, Verdauungsstörungen und psychischen Erkrankungen betroffen ist. An chronischen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa und Crohn-Krankheit leiden 2,2 Millionen Menschen in Europa. Depressionen und neurodegenerative Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer und Multiple Sklerose werden immer häufiger auch bei jüngeren Patienten diagnostiziert. Dieses Buch beschreibt die massive Kommunikation zwischen den Nervenzellen im Darm (Bauchhirn) und dem Gehirn.

Quelle: Auszug aus dem Klappentext

 

Inhalt

Das Buch „Der Darm denkt mit“ gibt Antworten auf folgende 10 Fragen:

  1. Gibt es tatsächlich eine Darm-Hirn-Verbindung?
  2. Können Gifte und Nahrungsmittel vom Darm direkt ins Gehirn gelangen?
  3. Wodurch entsteht eine erhöhte Darmdurchlässigkeit (Leaky Gut)?
  4. Können Nahrungsmittel und Zusatzstoffe Depressionen, Autismus, Hyperaktivität und Konzentrationsstörungen (ADHS) oder auch Geisteskrankheiten verursachen?
  5. Können Probleme im Magen-Darm-Trakt für meine chronischen Entzündungen verantwortlich sein?
  6. Gibt es einen Zusammenhang zwischen Darmbakterien und Schilddrüsen- und Gelenkerkrankungen?
  7. Welche körpereigenen Substanzen, Probiotika und Nährstoffe verbessern die Darmökologie?
  8. Können pflanzliche Stoffe wie Oregano, Knoblauch und Brokkoli antibiotisch wirken und die Entgiftung fördern?
  9. Welche neuen umweltmedizinischen Untersuchungsmethoden können für mich hilfreich sein?
  10. Was bieten die neuen genetischen Stuhltests bei der Auffindung von schädlichen Bakterien, Pilzen und Parasiten?

Quelle: Auszug aus dem Klappentext

Broschierte Ausgabe

160 Seiten

Auflage

8. Auflage

Verlag

Südwest Verlag

 

Der Darm denkt mit

Dieses Buch beleuchtet „die Fernwirkung des Darms auf unser zentrales Nervensystem, das Gehirn, und liefert mögliche pathophysiologische Erklärungen für viele chronische Erkrankungen, deren Ursachen bislang unbekannt waren“.

Einfluss auf das Nervensystem

In diesem Buch wird beschrieben, „wie Bakterien, Pilze und Allergien das Nervensystem beeinflussen“.

Der Autor

Der Umweltmediziner Klaus-Dietrich Runow behandelt seit über 35 Jahren Patienten mit chronischen Erkrankungen.

 

Häufig gestellte Fragen

Für wen ist das Buch „Der Darm denkt mit“ geeignet?

Dieses Buch richtet sich an Ärzte sowie auch an interessierte Laien und Betroffene. Es zeigt auf, „wie Bakterien, Pilze und Allergien das Nervensystem beeinflussen.“

Welche Berufsbildung hat der Autor?

Klaus-Dietrich Runow ist Umweltmediziner und hat als erster deutscher Arzt in den USA seine Umweltmedizinprüfung abgelegt und wurde vom International Board for Environmental Medicine zertifiziert. 1989 errichtete er das erste deutsche Institut für Umweltkrankheiten und ist damit ein Pionier der Umweltmedizin in Deutschland.